Wirtschaftliche Lösung für die zustandsbasierte Instandhaltung.

Wirtschaftliche Lösung für die zustandsbasierte Instandhaltung.

Der Vibrationssensor und das zugehörige Multi-Sensor Evaluation Kit beschleunigen die Entwicklung von Zustandsüberwachungs-Systemen. (Quelle: STMicroelectronics)

Der Vibrationssensor IIS3DWB von STMicroelectronics und das zugehörige Multi-Sensor Evaluation Kit Stewal-Stwinkt1 beschleunigen die Entwicklung von Zustandsüberwachungs-Systemen, die den Instandhaltungsbedarf von Anlagen erkennen und dadurch die Produktivität verbessern. Das Analysieren der erfassten Vibrationsdaten entweder direkt vor Ort oder in der Cloud hilft den Anlagenbetreibern bei der Ausarbeitung von Strategien, die das Ziel haben, Stillstandszeiten und Kundendienstkosten zu minimieren und ungeplante Notreparaturen zu vermeiden.

Vereinfachtes Prototyping und Testen

Der 3-Achsen-MEMS-Beschleunigungssensor IIS3DWB ist speziell für die Vibrationserfassung in der Industrie optimiert. Das Stewal-Stwinkt1-Kit vereinfacht das Prototyping und das Testen, indem es den IIS3DWB mit zusätzlichen Sensoren, einem stromsparend arbeitenden Mikrocontroller, Algorithmen für die Vibrationsauswertung, einem Bluetooth-Funkmodul sowie einer USB-Verbindung kombiniert. Das Kit kann unmittelbar für die Applikationsentwicklung eingesetzt werden. Als Hilfestellung beim Erfassen, Analysieren und Visualisieren der Ergebnisse gehören ferner schnelle Datenlogger- und Cloud-Dashboard-Utilitys zum Ausstattungsumfang. STMicroelectronics liefert den Vibrationssensor bereits an die schwedische Firma SPM Instrument, einen Innovator im Bereich der IIoT-Technologie, wo er für den Einsatz in dem drahtlosen, batteriebetriebenen Vibrationssensor Airius vorgesehen ist.