Trends der Woche KW 17: Handel mit China stark beeinträchtigt

Trends der Woche KW 17: Handel mit China stark beeinträchtigt

Die Nachrichtenlage in der Woche vom 20. April 2020 bis 24. April ist leider nicht gesät mit guten Nachrichten. Exporteinbrüche noch und nöcher, Messeabsagen am laufenden Band. Für die Boulevard- und Tagespresse wären diese Meldungen, die die Verkaufszahlen an den Kiosken nach oben treibt. Für uns als Fachpresse heißt das aber, dass wir mit unseren Partnern aus der Industrie enger zusammenrücken müssen, um uns gegenseitig den Rücken zu stärken.

Importe aus dem Reich der Mitte im Februar zweistellig im Minus, Exporte nur knapp auf Vorjahresniveau – Meldungen, die der Branchenverband ZVEI bei seiner neuesten Konjunkturanalyse bekannt gab. Zwar konnten die deutschen Elektroexporte im Februar 2020 mit einem Volumen von 16,7 Mrd. Euro noch ein leichtes Plus von 0,8 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat verzeichnen. Jedoch gingen die Importe elektrotechnischer und elektronischer Produkte nach Deutschland im gleichen Monat bereits um 4,2 Prozent gegenüber Vorjahr auf 14,1 Mrd. Euro zurück. „Hier dürften sich bereits Schwierigkeiten bei ausländischen Lieferanten bemerkbar gemacht haben, die bereits früher von der Corona-Pandemie getroffen worden sind als Deutschland“, sagte Dr. Andreas Gontermann, ZVEI-Chefvolkswirt. Kumuliert von Januar bis Februar 2020 lagen die Elektroeinfuhren mit einem Volumen von 31,6 Mrd. Euro um 3,0 Prozent unter Vorjahr. In den ersten beiden Monaten dieses Jahres belief sich das aggregierte Exportvolumen der Branche auf 34,8 Mrd. Euro. Damit lag es um 0,5 Prozent niedriger als im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Ich möchte jetzt nicht die Zahlen für die kommenden Monate sehen.

Aufgrund der anhaltenden COVID-19 Pandemie und dem damit einhergehenden Verbot von Großveranstaltungen wird auch die all about automation in Friedrichshafen in diesem Jahr nicht stattfinden. Die Messe wurde zunächst vom 9.+10. März 2020 auf den 1.+2. Juli 2020 verschoben, nun folgt das endgültige Aus für das Jahr 2020. Aus dem gleichen Grund wird auch die MSR-Spezialmesse der Meorga, die am 19. August 2020 in der Ostermann Arena in Leverkusen stattfinden sollte, abgesagt. Ich hoffe das die Absageflut nicht auch noch die Sensor+Test Ende Juni erwischt.

Etwas positives gibt es zu vermelden: Die Zukunft der ISRA VISION AG ist geregelt. Vorstandsvorsitzender Enis Ersü hat mit Atlas Copco einen strategischen industriellen Partner gefunden. Das Darmstädter SDAX-Unternehmen für industrielle Bildverarbeitung (Machine Vision) hat damit eine langfristige und zukunftsorientierte Nachfolgeregelung getroffen. Und die Schmersal Gruppe beteiligt sich mit einem Anteil von 26 Prozent an Aconno. Das junge, stark wachsende Start-up-Unternehmen mit Sitz in Düsseldorf entwickelt kundenspezifische Hardware, Bluetooth- und Sensorlösungen sowie Software für die Bereiche Digitalisierung, Internet der Dinge (IoT) und Industrie 4.0.

Von Deep-Learning mit Kamera bis hin zu einem webbasierten Service, der das Erstellen von SPS-Funktionsbausteinen erleichtert

Cognex stellt die weltweit erste industrielle Smart-Kamera mit Deep-Learning-Software vor. Das in sich geschlossene System wurde entwickelt, um ein breites Spektrum komplexer In-Line-Inspektionsanwendungen zu lösen, einschließlich optischer Zeichenerkennung (OCR), Montageüberprüfung und Fehlererkennung. Einen digitalen optischen Sensor für Gelöst-Sauerstoff in wässrigen Lösungen wollte JUMO ursprünglich auf der Hannover Messe vorstellen. So erfolgte erst in der vergangenen Woche die Vorstellung. Mit einem neuen Ultraschall-Messgerät bietet Systec Controls den Betreibern von Klein-Wasserkraftwerken sowie Wasserwirtschaftsämtern den einfachen Einstieg in die Ultraschall-Durchflussmessung mit benetzen Wandlern.

Die codierten Sicherheitsschalter von Pilz vereinen dank RFID-Transpondertechnologie eine hohen Manipulationsschutz auf kleinstem Raum. Nun bieten das Unternehmen eine weitere Lösung für platzkritische Anwendungen, bei denen die Einbauhöhe im Fokus ist.

SICK präsentierte einen webbasierten Service, der das Erstellen von SPS-Funktionsbausteinen vereinfacht. Dieses Tool unterstützt alle gängigen Automatisierungssysteme und IO-Link-Geräte.