Trends der Woche KW 21: Besondere Zeiten, besondere Formate und Lösungen

Trends der Woche KW 21: Besondere Zeiten, besondere Formate und Lösungen

Die Woche vom 18. Mai 2020 bis 22. Mai. war, bedingt durch einen Feiertag und sog. Brückentag, recht dürftig an Informationen.

Im Rahmen eines gemeinsamen Statements informierten der VCI, VDA, VDMA und ZVEI und forderten eine genügend Liquidität für die Unternehmen, um die direkten und indirekten Folgen der Pandemie bewältigen und die Zeit bis zum Wiederanspringen der Wirtschaft überbrücken zu können. Zudem begrüßten die Branchenverbände die eingeleiteten Maßnahmen der Bundesregierung. Um jetzt eine Aufbruchstimmung erzeugen zu können, müssen einen Schritt weitergedacht werden, um das Wiederanspringen der Industrie wirtschaftspolitisch zu flankieren. „Wir brauchen ein Fitnessprogramm, das im Sommer und Herbst sowie darüber hinaus seine Wirkung entfaltet.“ Den 6-Punkte-Plan des BDI verstärkend erachten die vier großen deutschen Industriezweige – Automobil, Chemie, Elektro und Maschinenbau – die Handlungsfelder Steuern, Investitionen und Energie als besonders wichtig und prioritär. Besonders die Maschinenexporte aus Deutschland wurden stark von der Corona-Pandemie in Mitleidenschaft gezogen. Im ersten Quartal 2020 gingen sie im Vergleich zum Vorjahr um 6,6 Prozent auf 41,9 Mrd. Euro zurück.

Crate.io und M&M Software (Mitglied der WAGO Group) gaben eine technologische Kooperation bekannt. Beide Unternehmen haben ein Memorandum of Understanding (MoU) unterzeichnet und agieren künftig als Technologiepartner für die IoT-Datenbank CrateDB. Primäres Ziel der Vereinbarung ist die Kooperation in der Vermarktung gemeinschaftlicher Lösungsansätze für Unternehmen (u.a. aus dem produzierenden Gewerbe), die in Sachen Skalierung und Kosten hohe Ansprüche an ihre IoT-Infrastruktur stellen.

Weitere Meldungen spielten wieder mit dem Keyword „Corona“. So wird der 5. Norddeutsche Qualitätstag (NQT), das Praxisforum rund um Prozess- und Qualitätsmanagement, am 10. Juni 2020 von 9:30 bis 14:30 Uhr online stattfindet. Durchgeführt wird das Event von der ConSense GmbH, einem der technologisch führenden Anbieter von Software für Qualitätsmanagement und Integrierte Managementsysteme, zusammen mit den Kooperationspartnern Deutsche Gesellschaft für Qualität e.V. (DGQ) und der Deutsche Gesellschaft zur Zertifizierung von Managementsystemen (DQS).

Die HARTING Technologiegruppe hat vor dem Hintergrund der weiteren Ausbreitung der Corona-Pandemie einen ersten Hygiene-Automaten ausgeliefert. Das unter dem Namen „HARTING Prevent“ produzierte Ausgabegerät bietet diverse Hygieneartikel für den Sofortbedarf, die auf Knopfdruck ausgewählt und kontaktlos bezahlt werden können.

Sich rapide ausbreitende Viruserkrankungen, wie die aktuelle COVID-19-Pandemie, führen zu einem erhöhten Bedarf, die Körpertemperatur schnell und zuverlässig auf Basis der Infrarotmesstechnik zu bestimmen. Jede Person einzeln zu überprüfen ist aber oft umständlich und zeitaufwändig. Optris hat daher jetzt ein neues System auf den Markt gebracht, das auf der aktuellen Version der Infrarotkamera PI 450i basiert.

Messen mit Ultraschall oder Feuchtigkeit energieeffizient bestimmen

AMO hat seine inkrementellen Längen- und Winkelmessgeräte vom TÜV Austria nach der ATEX-Produktrichtlinie 2014/34/EU zertifizieren lassen. Die Geräte erfüllen demnach die Anforderungen der Kategorie II 2 G EX mb IIC T4 und sind in den ATEX-Zonen 1 und 2 verwendbar. Mit den Zonen 1 und 2 sind Bereiche gekennzeichnet, in denen sich im Normalbetrieb eine gefährliche explosionsfähige Atmosphäre nur gelegentlich und nur für kurze Zeit (max. 30 Minuten) bilden kann.

Parker Hannifin, ein weltweit agierender Hersteller in der Antriebs- und Steuerungstechnologie, hat den neuen The Parker Service Master CONNECT vorgestellt. Das leistungsstarke Mess- und Diagnosesystem kommt in mobilen und stationären Hydraulikanwendungen zum Einsatz.

Die Nachfrage nach Technologien zur Feuchtigkeitsbestimmung steigt, ebenso wie der Bedarf an kleineren, schnelleren, präziseren und energieeffizienteren Sensoren, die eine bessere Analyse im Rahmen der Feuchtigkeitsüberwachung ermöglichen. In Reaktion auf diesen Trend hat TE Connectivity (TE) nun den Feuchtigkeits- und Temperatursensor HTU31 auf den Markt gebracht.

Eletta Messtechnik erweitert sein Portfolio um einen Produktbereich innovativer Ultraschall-Messgeräte. Hierzu hat das Berliner Unternehmen zum Beginn des Jahres 2020 eine Kooperation, mit der auf Prozessmesstechnik spezialisierten, Katronic AG & Co. KG in Wernigerode vereinbart.