Multimeter-Adapter zum mobilen Windungsschlusstest

Multimeter-Adapter zum mobilen Windungsschlusstest

Multimeter plus Coil-Adapter: Windungsschluss-Erkennung an Elektromaschinen per Handheld-Multimeter im direkten Feldeinsatz. (Bildquelle: Gossen Metrawatt)

Gossen Metrawatt erweitert das einzigartige Funktionsspektrum seiner jüngsten Multimeter-Generation Metrahit IM XTRA durch einen Adapter zur Windungsschluss-Erkennung. In Kombination mit dem neuen Coil Adapter XTRA decken die robusten Handheld-Digitalmultimeter alle für Elektromaschinen, Motoren und Generatoren relevanten Sicherheitsüberprüfungen zur Fehlersuche und Diagnose ab. Im Feldeinsatz lassen sich an Elektromotoren außer Isolationsfehlern zwischen Wicklung und Gehäuse nun auch Windungsschlüsse innerhalb einer Wicklung detektieren.

Halbautomatischer Prüfablauf auslösen

Hierzu wird mit dem Metrahit IM und angeschlossenem Coil-Adapter ein Surge Test mit 1 kV Stoßspannung durchgeführt, um selbst Fehler, die erst bei Betriebsspannung auftreten, zuverlässig zu erkennen. Der Adapter ist für Wicklungen mit Induktivitäten von 10 μH…5 H ausgelegt: Dies entspricht Nennleistungen zwischen ca. 160 VA und 80 MVA für 3-Phasen-Maschinen mit 400 V Nennspannung. Nach dem Anklemmen an die Anschlüsse U‑V‑W wird der halbautomatische Prüfablauf per Drehschalter ausgelöst. Durch Polarisationsumkehr können auch Remanenzeffekte im Läufer kompensiert werden. Der neue Coil-Adapter ist als optionales Zubehör für die Multimeter Metrahit IM XTRA und sowie die Automotive-Version IM E‑DRIVE erhältlich. Diese Universal-Multimeter integrieren als einzige mobile Messgeräte-Serie auch 4-Leiter Milliohm-Messungen zur präzisen Erfassung kleinster Widerstände mit bis zu 1 μΩ Auflösung. Zum weiteren Leistungsumfang zählen die Prüfung des Isolationswiderstands mit bis zu 1000 V und eine 2-Leiter Rlow Messung mit 200 mA Prüfstrom nach EN 61557-4/VDE 0413-4. Außerdem führen die Geräte TRMS-Messungen für Strom und Spannung bis 10 bzw. 100 kHz, Präzisionstemperaturmessungen mit RTD- und TC-K-Fühlern, Kapazitätsmessungen sowie Messungen des Polarisations- und Absorptionsindexes durch. Zum Schutz vor hohen Kurzschlussströmen bei Elektrofahrzeugen entsprechen die Akku-betriebenen Multimeter den Messkategorien CAT III (1000 V) und CAT IV (600 V).